Smart spreadsheet reading with Ruby

28 01 2013

Ein schönes Beispiel zur Anwendung von Roo: https://gist.github.com/radaniba/4166025





Dragongoserver Gem bei Rubyforge

25 12 2007

Wenn es genehmigt wird, werde ich in Kürze mein fünftes Gem bei Rubyforge veröffentlichen: Ein Kommandozeileninterface fürs Go-Spielen bei Dragongoserver.net.

Das existiert jetzt schon als funktionierendes Ruby-Programm  – ich muß es nur noch schön als Gem verpacken.

Was es bis jetzt kann:

  • in regelmäßigen Abständen den eigenen Account bei Dragongoserver.net abfragen, ob eigene Züge in laufenden Partien anstehen. Die Abfragezeit wird dynamisch angepaßt, so daß, wenn bei den eigenen Partien längere Zeit keine Züge zu tätigen sind, die Abfragezeit laufend erhöht wird (bzw. wieder veringert, wenn in kürzeren Abständen Züge der Gegner erkannt werden).

Was es in Zukunft können soll:

  • Einstellen von neuen Partien in den Waitingroom mit vorgebbaren Parameteren (z. B. Spielfeldgröße, Gesamtspielzeit, etc.) Dies ist teilweise schon programmiert.




roo – Version 0.8.0 fertig

16 12 2007

Es ist vollbracht. Heute habe ich die Version 0.8.0 von Roo veröffentlicht. Die größte Neuerung daran ist, daß man mit roo nun auch auf Google Online Spreadsheets lesend und sogar schreibend zugreifen kann.

Desweiteren wurde die innere Strukur der Klassen etwas bereinigt, was für den Anwender jedoch keine Auswirkungen hat – mir hingegen war es wichtig, eine etwas bessere Struktur reinzubringen, was sich auch für die Zukunft bezahlt macht, wenn noch weitere Spreadsheet-Typen aufgenommen werden sollten.

Hiermit kann man jetzt von Ruby Programmen aus die eigenen Spreadsheets bei Google abrufen oder ändern. Außerdem kann man sogar fremde Spreadsheets von anderen Personen bearbeiten – soweit man dafür vom jeweiligen Eigentümer entsprechend authorisiert wurde.





roo – Version 0.8.0 (bald fertig)

9 12 2007

An diesem Wochenende, wenn im Büro sonst niemand anwesend war, habe ich mich hingesetzt und den größten Teil der Version 0.8.0 von roo geschrieben, mit der nun auch Google-Spreadsheets möglich sind.

Im großen und ganzen sieht es gut aus – kleinere Ungereimtheiten müssen noch getestet und korrigiert werden.

Aber es ist schon cool, wenn man von der irb aus auf seine entfernten Spreadsheets auf dem Google-Server zugreifen kann.





roo – Google Spreadsheets in Kürze auch möglich

8 12 2007

Lange aufgeschoben – habe ich mich in den letzten Tagen aufgemacht, jetzt auch den Zugriff auf Google-Spreadsheets von meinem gem „roo“ zu ermöglichen.

Google-Spreadsheets sind wirklich eine coole Sache, zum einen, daß Spreadsheets von jedem Rechner aus aufzurufen sind und zum anderen kann man sich tolle Anwendungen ausdenken, bei denen Daten aus eigenen oder fremden Spreadsheets im Netz gelesen und sogar geschrieben werden können.

Habt noch etwas Geduld – in den nächsten Tagen wird roo auch Google-Spreadsheets bearbeiten können.





roo – Release 0.7.0 veröffentlicht

26 11 2007

Ich habe wieder etwas an roo weiter entwickelt und nach ausführlichen Tests die Version 0.7.0 veröffentlicht.

Die wesentliche Neuerung ist, daß alle Methoden, die bisher mit dem zuvor gesetzten Default-Sheet arbeiten, nun auch mit einem optionalen sheet-Parameter aufgerufen werden können, um ein sheet anzusprechen, das nicht das aktuelle Default-Sheet ist. Dies ist ganz praktisch, wenn man zusätzlich auf Werte eines anderen Sheets zugreifen möchte.

Desweiteren wurden folgenden kleinere Erweiterungen vorgenommen:

  • Excel: CSV-Export optimiert. Dies wirkt sich insbesondere bei etwas größeren Spreadsheets auf die Geschwindigkeit (positiv) aus.
  • column-Methode, um eine gesamte Spalte eines Spreadsheets anzusprechen
  • info-Methode – Liefert allgemeine Informationen über das Spreadsheet als Text zurück
  • find-Methode – eine GANZ SIMPLE Möglichkeit, mit Bedingungen a la Active-Record zu arbeiten. Wie diese anzuwenden ist: Siehe die mitgelieferten Testfälle.




Ruby OpenGeoDB

28 07 2007

Mein viertes Gem bei Rubyforge ist ein Gem, das Geoinformationen aus der freien OpenGeoDB Datenbank in Ruby verarbeiten kann. Siehe http://ruby-opengeodb.rubyforge.org/.

Bisher gab es für den Zugriff darauf nur Lösungen in PHP und nicht für Ruby (zumindest habe ich keine gefunden).

Das Gem kann zur Zeit noch nicht viel. Folgendes ist aber schon möglich: Anhand der PLZ können Ortsname, geografische Koordinaten ermittelt werden. Die Distanz zwischen zwei Objekten in Kilometern kann ermittelt werden.

Einsatzgebiete: Bestimmung des Standorts von Objekten, Personen, etc. anhand der PLZ. Entfernungsberechnung.